Wie es begann

Die Jam-Session rund um Johannes Jahn, die regelmäßig im Raum Tribuswinkel auftritt, besuchte am 04. September 2014 die Initiative der connect.traiskirchen in der Eissporthalle Traiskirchen. Für Flüchtlinge aus dem Flüchtlingslager Traiskirchen wird dort jeden Freitag Nachmittag Unterhaltungsprogramm geboten. Wir waren von Johannes eingeladen, aktiv mitzuwirken.

Jam-Session_Eishalle Traiskirchen_3

Zunächst spielten wir einige improvisierte Funk-Jazz-Nummern. Bereits von Beginn an trommelten anwesende Flüchtlinge auf mitgebrachten Percussion-Instrumenten dazu. Immer mehr der anwesenden Gäste versammelten sich rund um die Band. In der Pause packten schließlich einige spontan die vorhandenen Trommeln und stimmten orientalische Rhythmen an, zu denen sofort ausgelassen getanzt wurde. Über die PA-Anlage wurden einige syrische Pop-Songs aus Smartphones beigesteuert, was die gute Stimmung weiter anheizte. Dann legte sich die Session wieder ins Zeug und rundete den Event mit ein paar bekannten Nummern ab.

Wir waren beeindruckt von dieser tollen Veranstaltung und verließen den Ort mit dem guten Gefühl, etwas Feines beigetragen zu haben. Und mit dem Wunsch, so etwas wieder zu tun.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s